Wir über uns
Termine
Rechtsvorschriften
Interessante Links
Intern
Impressum


Wasserkraft zählt...
... Sie zu den Gewinnern !

 

Wir über uns

Die Arbeitsgemeinschaft Hessischer Wasserkraftwerke unterstützt und fördert die wirtschaftlichen, fachlichen und kulturellen Interessen Ihrer Mitglieder.

Insbesondere kann sie

  • die Mitglieder bei dem Ausbau ihrer Wasserkraftanlagen zur Erzeugung elektrischer Energie und Einspeisung in das öffentliche Versorgungsnetz beraten und vertreten,
  • die Mitglieder in Fragen des Wasserrechts und der Wasserkraftwirtschaft beraten und vertreten,
  • Verhandlungen mit den zuständigen Energieunternehmen über die Stromeinspeisung , Strompreise und Stromlieferungsverträge führen,
  • die Mitglieder beim Abschluss von Stromlieferungsverträgen beraten und vertreten,
  • bei Schaffung neuer Wasser- und Energiegesetze mitwirken, soweit die Interessen der Kleinkraftwerke berührt werden,
  • durch Rundschreiben die Mitglieder laufend unterrichten sowie gemeinsame Tagungen und Besichtigungen durchführen.

 


Es gibt genügend Gründe die für den Erhalt und den Ausbau von umweltfreundlichen Laufwasserwerken sprechen:

  1. Der Energieträger Wasser regeneriert sich ununterbrochen durch die Natur. Die Ausnutzung des fließenden Gewässers zur Energieerzeugung vebraucht keine Rohstoffe. Es wird nur das Fallgewicht des Wassers genutzt.
  2. Die Energieerzeugung in Wasserkraftwerken heizt weder Luft noch Wasser auf. Es entstehen weder Gase noch Strahlung.
  3. Bei der Energieerzeugung in Wasserkraftwerken wird kein Kohlendioxyd freigesetzt, wodurch die Gefahren des Treibhauseffektes gemindert werden.
  4. Wasserkraftwerke hinterlassen im Gegensatz zu Kernkraftwerken keine Spätfolgen, wie zum Beispiel bei der Endlagerung von abgebrannten Kernbrennstäben auftretenden zig-tausenden von Jahren anhaltende Strahlung. Die daraus entstehenden Gefahren und deren Kostenerfassung sind überhaupt nicht darzustellen.
  5. Das Flusswasser wird beim Durchströmen in den Turbinen mit Sauerstoff angereichert. Das wirkt sich positiv sowohl auf das Leben im Wasser, als auch auf die biologische Selbstreinigungskraft des Wassers aus.
  6. Der gleichmäßige Wasserstau vor den Wasserkraftwerken dient der Erhaltung des Grundwasserstandes, der für den Pflanzen- und Baumwuchs sowie für die Trinkwasserversorgung notwendig ist.
  7. Stauanlagen verhindern die Auswaschung des Flussbettes und beugen der Versteppung vor.

 

Mitglied werden

Unsere Arbeitsgemeinschaft lebt von den Mitgliedern. Wir sind angewiesen auf aktive Mitglieder, die sich für unsere Ziele engagieren. Wenn Sie Ihre Erfahrung, Ihr Wissen und Können gerne einbringen möchten, freuen wir uns über Ihre Mitgliedschaft.

Nähere Informationen können Sie über die Geschäftsstelle (siehe Impressum) erfahren.

Wenn wir Sie bereits jetzt von der Notwendigkeit einer starken Interessenvertretung überzeugt haben, können Sie den Mitgliedsantrag bei der Geschäftsstelle anfordern!

 


Arbeitsgemeinschaft Hessischer Wasserkraftwerke  |  info@wasserkraft-in-hessen.de